Navigation öffnen
Inhalt

Präsident Grabenwarter diskutierte mit Jugendlichen über Grundrechte und Demokratie

18.01.2024

Etwa 140 Auszubildende bei Veranstaltung in Wien – Kooperation mit dem Verein „Zukunft Lehre Österreich“

Was sind die Grundrechte? Worum geht es in der Verfassung, und warum ist sie wichtig? Warum kann man stolz darauf sein, in einer Demokratie zu leben? Fragen wie diese diskutierte VfGH-Präsident Christoph Grabenwarter am 17. Jänner mit etwa 150 Auszubildenden in der Siemens City in Wien. Die Veranstaltung ist Teil der Initiative „Verfassung macht Schule“ und wurde in Kooperation mit dem Verein „Zukunft Lehre Österreich“ organisiert.

Konkrete Beispiele, die für Jugendliche Bedeutung haben, illustrierten Konzepte wie das Recht auf Privatleben oder jenes auf Meinungsfreiheit: So ist etwa von Fußballfans deutlich vorgebrachte allgemeine Kritik an der Polizei von der Meinungsfreiheit erfasst. Der Schutz der Privatsphäre und der Datenschutz spielen als Folge der fortschreitenden Digitalisierung bei der Sicherstellung von Handys eine besondere Rolle – eine solche bedarf in Zukunft einer richterlichen Genehmigung

An der Veranstaltung nahmen nicht nur Auszubildende der Siemens AG aus ganz Österreich teil, sondern auch der Austrian Airlines, der ASFINAG, der BUWOG, der GD European Land Systems-Steyr GmbH, von Spar, der Wiener Städtischen und des Wohnservice Wien.

Zum Seitenanfang